Archiv des Autors: Martin

Gottesdienste und andere Informationen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus

Herzliche Einladung zu unseren Gottesdiensten sonntags um 10 Uhr!

Die Gottesdienste in Zeiten besorgniserregender Infektionszahlen sind in erster Linie für diejenigen da,
– die keine andere Möglichkeit zur Gottesdienstteilnahme haben
– die unter Einsamkeit und Kontaktarmut leiden.
Alle anderen können per Audiodatei (sonntags ab Mittagszeit) oder Audio-CD (wird ab Montag in den Briefkasten zugestellt) an unseren Gottesdiensten teilnehmen.
Wir möchten dazu beitragen, dass andere geschützt werden, um körperlich, seelisch und geistlich möglichst gesund zu bleiben.

Die Gottesdienste sind sonntags um 10 Uhr im Freien neben der St.-Gallus-Kirche. Vorherige Platzreservierung ist erforderlich: Unterpunkt Buchung Gottesdienstplätze unter „Aktuelles“ auf dieser Homepage, unter https://evkirchederendingen.church-events.de/ oder im Gemeindebüro (Tel. 07071/74380). Die Platzreservierung für Gottesdienste im Freien hat ausschließlich den Zweck, die zur Kontaknachverfolgung nötigen Daten zu haben; es geht im Freien nicht um die Wahl eines bestimmten Sitzplatzes.

Sonstige Informationen: Jede/r sollte einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz oder eine FFP2-Maske mitbringen! Diese muss während des Gottesdienstes getragen werden.
Gemeinsames Singen ist im Freien möglich.

Weiter unten auf dieser Seite finden Sie Audio-Dateien der ca. 5 zurückliegenden Gottesdienste.

Die nächsten Gottesdienste sind:

Sonntag, 16. Mai, 11 Uhr am Magazinplatz im Mühlenviertel, HOMEZONE-Team und Friedhelm Schweizer

Wer praktische Unterstützung braucht, oder jemanden weiß, z.B. für Einkäufe, wende sich bitte an Diakon Volkmar Janke ( 0178-2631431). Er leitet Anliegen an eine Unterstützungsperson weiter. Allen Einzelheiten sind hier zu finden Infobrief Hilfsangebote

Wichtig ist, dass jede/r seelischen oder geistlichen Beistand erhält, die/der das wünscht. Wenden Sie sich dafür bitte an eine Telefonnummer der Helpline/Hilfetelefon oder an Pfr. Schweizer.

Gottesdienste zum Nachhören:

Gottesdienst an Christi Himmelfahrt, 13.3.2021, mit Pfr. i.R. Bernhard Küchle:

Gottesdienst am Sonntag, 9.5.2021, mit Beate und Jörg Beyer:

Gottesdienst am Sonntag, 2.5.2021, mit Pfr. Friedhelm Schweizer:

Gottesdienst am Sonntag, 25.4.2021, mit Pfr. Friedhelm Schweizer:

Gottesdienstopfer
Wer nicht zum Gottesdienst kommen kann, hat hier die Möglichkeit, sein Gottesdienstopfer weiter zu geben. Die vorgesehenen Empfänger – Projekte außerhalb und innerhalb der Kirchengemeinde – freuen sich über ein Gottesdienstopfer.

Übersicht der Opferzwecke:

Sonntag, 09. Mai 2021:
Das Opfer ist für die Arbeit der Karmelmission bestimmt. Die Evangelische Karmelmission ist eine christliche Missionsgesellschaft, die in mehr als 20 islamischen Ländern mit mehr als 200 einheimischen Mitarbeitern tätig ist. Ihr Anliegen ist es, Muslime mit der guten Nachricht von Jesus Christus zu erreichen. Durch evangelistische Literatur für Muslime in über 40 Sprachen und mithilfe verschiedener Projekte, wie z.B. einem Ziegenprojekt, Nähschulen, diversen Hilfsprojekten für Flüchtlinge, Radiosendungen und vieles andere mehr, möchten die Karmelmission Muslimen in Wort und Tat zeigen, dass Gott sie liebt.

Christi Himmelfahrt, 13. Mai 2021:
Das Opfer ist zur Unterstützung der Konfirmandenarbeit hier in der Kirchengemeinde bestimmt.

Sonntag, 16. Mai 2021:
Die Opfer ist für die Arbeit von Hoffnungsland bestimmt. Geleitet vom christlichen Menschenbild treten wir dafür ein, dass Kinder und Jugendliche Wertschätzung erfahren, ihre Begabungen entdecken und entfalten können und insbesondere auch sozial Schwächere umfassende Bildungschancen erhalten. Mit der Musikschule möchten wir Menschen persönlich begleiten, sie musisch befähigen und fördern. Damit stärken wir auch Gemeinden und Gemeinschaften. Wir unterstützen Familien mit Migrationshintergrund durch verschiedene Angebote der Integration und Teilhabe. Wir begleiten und fördern Menschen mit Behinderungen, Einschränkungen und besonderen Belastungen sowie deren Angehörige. Wir begegnen durch das HoffnungsHaus Menschen in der Prostitution und begleiten sie, um gemeinsam Wege in ein würdevolles, freies und selbstbestimmtes Leben zu finden. All dies tun wir im Auftrag der Nächstenliebe, die jedem Menschen gilt.

Sonntag, 23. Mai 2021:
Das Opfer ist für aktuelle Notstände bestimmt, d.h. für notleidende Menschen in den Katastrophen- und Krisengebieten dieser Welt.
So hat das Pfingstopfer des vergangenen Jahres Menschen im Südwesten und im Nordwesten von Kamerun unterstützt, um die Folgen der Corona-Pandemie zu lindern. In beiden Landesteilen tobt seit Jahren ein Bürgerkrieg. Zur Linderung der Folgen der Pandemie wurde medizinisches Personal geschult, es konnten Mund-Nasen-Masken, Desinfektionsmittel, Fieberthermometer und Schutzkleidung zur Verfügung gestellt und wichtige Aufklärungsarbeit geleistet werden.

Sonntag, 24. Mai 2021:
Das Opfer ist für die Unterhaltungskosten für das Primus-Truber-Haus bestimmmt.

Sonntag, 30. Mai 2021:
Das Opfer ist für den Bibellesebund bestimmmt. Begeistert von der Bibel und ihrer Botschaft soll dies geteilt und weitergegeben werden. Deshalb unterstützt die Organisation Menschen jeder Altersgruppe dabei, einen eigenen Zugang zur Bibel zu erhalten und in ihrem Alltag mit der Bibel zu leben.

Bankverbindung: Kreissparkasse Tübingen
IBAN: DE24 6415 0020 0000 0001 96 BIC: SOLADES1TUB